Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

hier einige Punkte zur Programmplanung und Informationen zum Ablauf der Reise.

Bitte entnehmen Sie genaue Daten und Zeiten dem jeweils gültigen Programm. Die Angaben hier dienen nur als Richtwerte, da wir uns vorbehalten, aufgrund aktueller Ereignisse und/oder wetterbedingter Gegebenheiten das Programm zu ändern.

  • Die Abfahrt erfolgt gegen 00:30 Uhr in der Nacht von Freitag auf Samstag vom Parkplatz der LES. Hier beginnt und endet die Schulfahrt.
  • Das Taschengeld, das die Schüler für zusätzliche Mittagsverpflegung, Souvenirs, etc. mitnehmen, sollte bereits in englische Pfund getauscht sein. Das Preisniveau ist geringfügig höher als bei uns, zudem ist der momentane Wechselkurs für uns ungünstig und verteuert Waren. Für die Stopps auf Autobahnraststätten wird die Mitnahme von insgesamt ca. 15,00 Euro empfohlen, darunter Kleingeld für den Gang zur Toilette, welcher dort meist kostenpflichtig ist.
  • Für das englische Stromnetz ist ein Adapter erforderlich (erhältlich im Elektrofachhandel).
  • Eine nette Geste ist ein kleines (!) Gastgeschenk für die Gasteltern. Typisch bayerische Dinge bieten sich hier an. Evtl. an Kinder denken – Dinge wie ein kleines Schreibset, Sticker oder Gummibärchen passen für Mädchen und Jungen.
  • Für die Reise ist ein gültiger Personalausweis oder Kinderpass erforderlich. Dieser muss griffbereit im HANDGEPÄCK bereitgehalten werden. Es werden stichprobenweise Gepäckkontrollen durchgeführt. Findet sich Alkohol und/oder Zigaretten im Gepäck einer Schülerin oder Schülers muss sie/er auf die Englandfahrt verzichten und während dieser Zeit den Unterricht besuchen. Entstandene Kosten werden nicht erstattet.
  • Wenn die Verkehrssituation es zulässt und wir genügend Zeit haben, machen wir auf der Hinfahrt einen kurzen Zwischenstopp zur Besichtigung des Brüsseler Atomium.
  • In Calais fahren wir nach der Passkontrolle mit dem Bus auf eine Fähre. Auf der Fähre dürfen wir uns nicht im Bus aufhalten. Die Schüler dürfen sich in Kleingruppen selbständig auf der Fähre bewegen. Die Überfahrt dauert ca. 1,5 Stunden.
  • Die Anweisungen der Lehrkräfte zum Verhalten auf der Fähre sind strikt zu befolgen.
  • Ab Dover brauchen wir noch ca. 2 ½ Stunden und erreichen unseren vereinbarten Treffpunkt in Eastbourne gegen 20:00 Uhr englischer Zeit (plus 1 Stunde).
  • Hier werden die Schüler von ihren Gasteltern abgeholt.
  • Die Schüler wohnen meist in 2er-Gruppen bei Gasteltern. Auch 3er- oder 4er-Gruppen sind ggf. möglich. Eine Einzelunterbringung kostet Aufpreis.
  • Am nächsten Morgen bekommen die Schüler den Weg zum nächsten Bus-Sammelpunkt, der immer eine nahe gelegene Bushaltestelle ist, von ihren Gasteltern erklärt und begeben sich zu Fuß dorthin. Meist gehen die Kinder etwa 5 Minuten.
  • Der Bus fährt morgens alle vereinbarten Sammelstellen an und holt die Kinder ab.
  • Im Stadtzentrum von Eastbourne haben die Schüler Gelegenheit etwas zu essen (Lunchpaket der Familie, Sandwiches und/oder McDonalds). Wenn wir in Brighton, Arundel und London unterwegs sind, bekommen die Schüler dort Zeit und Gelegenheit etwas zu essen. Es ist jedoch immer eine gute Idee schon etwas dabei zu haben - nicht nur wegen der doch langen Busfahrten.
  • Das Stadtzentrum Eastbournes ist eine sichere und überschaubare Gegend mit Fußgänger-Einkaufsstraße und einem Einkaufszentrum. Hier dürfen sich die Kinder in Kleingruppen frei bewegen. Die Lehrkräfte zeigen den Schülern den Weg und die Schüler bekommen Stadtkarten, welche immer mitgenommen werden sollten.
  • Vom Stadtzentrum zum Pier sind es knappe 10 Minuten zu Fuß, die von den Schülern in Kleingruppen selbständig gelaufen werden können. Der Pier ist im Lauf der Woche immer wieder unser Treffpunkt.
  • Zwischen 18:00 und 20:00 Uhr werden die Schüler nach dem Nachmittagsprogramm wieder an ihre Bus-Sammelstelle gebracht und gehen von dort zu ihren Gasteltern. Dort essen sie zu Abend. Die Schüler dürfen sich  abends bis 21:00 Uhr in Kleingruppen außerhalb des Hauses der Gasteltern aufhalten. Da die Schüler bei Gasteltern in der ganzen Stadt verteilt wohnen, ist hier keine Aufsicht durch die Lehrkräfte möglich. Die Schüler haben sich an die gegebenen Regeln zu halten und ggf. die Weisungen der Gasteltern zu befolgen.
  • Kein Schüler geht alleine! - Das gilt für die ganze Woche, an allen Orten!
  • Am Sonntagvormittag gemeinsame Teilnahme (in angemessener Kleidung) an einem englischen (anglikanischen oder katholischen) Gottesdienst. Danach Towntour per Bus zur Orientierung und (je nach Witterung) Wanderung nach Beachy Head entlang der Kreidefelsen „Seven Sisters“ nach Birling Gap. In Birling Gap haben die Schüler Zugang zum Meer, allerdings ist Schwimmen verboten – ganz abgesehen von der wenig einladenden Wassertemperatur.
  • Falls man am Strand im Wasser waten möchte, erfolgt dies auf eigene Gefahr. Die Mitnahme eines Handtuchs ist zu empfehlen. Anweisungen der Lehrkräfte am Wasser und auf den Klippen sind strikt zu befolgen.
  • Am Montag haben die Schüler etwas Freizeit mit Stadtralley im Stadtzentrum von Eastbourne. Das gemeinsame Programm besteht in einer Wanderung an der Küste entlang zum Sovereign Harbour Retail Park und dem Yachthafen Eastbournes.
  • Unterwegs machen wir halt an der Redoubt Fortress (Napoleonisches Fort) und besichtigen dieses und das dortige Militärmuseum.
  • Dienstag fahren wir nach Brighton. Nach einem Besuch des Hove Museum & Art Gallery besichtigen wir gemeinsam die Stadt. Anschließend haben die Schüler auch hier Zeit zur freien Verfügung und dürfen sich in Kleingruppen in besprochenen Bereichen (Einkaufszentrum, The Lanes oder North Laines) aufhalten.
  • Auf der Rückfahrt machen wir Halt beim Long Man of Wilmington, einer 70 Meter großen imposanten Kreidefigur in der Landschaft.
  • Am Mittwoch fahren wir nach Arundel und besichtigen dort das besterhaltene mittelalterliche Schloss Englands sowie die dazugehörigen Gartenanlagen.
  • Mittwochabend sollten die Schüler packen, da wir am Donnerstag um 7:00 Uhr vom Treffpunkt in Eastbourne aus nach London und abends direkt von dort nach hause fahren. Die Schüler werden von ihren Gasteltern zum Treffpunkt gebracht.
  • Achtung: Den Ausweis wieder ins Handgepäck!
  • Donnerstag: Ankunft in London um ca. 10:30 Uhr. Beginn unserer Tour am Hyde Park. Nach einem Zwischenstopp im Hard Rock Cafe Shop und einer Stippvisite beim Buckingham Palace zur „Changing of the Guards“- Zeremonie starten wir unseren Rundgang durch London, wobei wir versuchen, so viel wie möglich von dieser Stadt und ihren Sehenswürdigkeiten (Westminster Palace, Big Ben, St. Paul’s Cathedral, Tate Modern, Trafalgar Square mit Nelsons Column und National Gallery, Picadilly Circus, Shakespeare’s Globe Theatre...) im Vorbeigehen mitzunehmen.
    Von einem längeren Besuch in einer einzelnen Sehenswürdigkeit wird abgesehen, da die Zeit sonst nicht ausreicht. Am frühen Nachmittag werden wir Pause am Leicester Square machen, wo die Schüler auch etwas essen können.
  • Nach dem Besuch eine Musicals werden wir gegen 22:30 Uhr vom Bus in der Stadt abgeholt um direkt zur Fährüberfahrt nach Dover zu fahren. Hier wiederum Passkontrolle (Pässe im Handgepäck!).
  • Rückfahrt nach Waldmünchen, Ankunft Freitag gegen 19:30 Uhr, je nach Verkehrsaufkommen. Ende der Schulfahrt auf dem Schulparkplatz der LES.
Bitte wenden Sie sich bei weiteren Fragen an unsere Englischlehrkräfte!

Obige Punkte stehen auch als Dokument zum Herunterladen in unserem Downloadbereich bereit.

© 2014 - 2017 Ludwig-Erhard-Schule - Staatliche Wirtschaftsschule Waldmünchen
Design und technische Realisierung: Andreas Hirsch IT-Dienstleistungen