„Hände für Spände“ - Abschlussklasse sammelt für guten Zweck

Für den Tag der offenen Tür hatte Jonas Betz von der Klasse 10 a der Ludwig-Erhard-Schule eine tolle Idee und setzte sie auch um. Die Schüler der Abschlussklasse verewigten die Handabdrücke der Besucher gegen eine Spende an die DKMS auf DIN-A4-Seiten. Die DKMS gemeinnützige GmbH hat sich dem Kampf gegen Blutkrebs (Leukämie) verschrieben. Ihr großes Ziel ist, dass irgendwann niemand mehr an Blutkrebs sterben muss. Ein wesentlicher Teil der Aufgaben von DKMS ist, Menschen zu motivieren, Stammzellenspender zu werden.

 

Allein die Registrierung und Typisierung eines Stammzellenspenders kostet die DKMS 40,00 €. Diese Kosten werden nicht von den Krankenkassen übernommen. Für den potentiellen Spender ist es völlig unkompliziert, eigentlich geht es um nicht mehr als eine ausführliche Blutspende. Umso erstaunlicher ist, dass man so Leben retten kann.

Die Klasse 10 a der Staatlichen Wirtschaftsschule hat mit ihrer Aktion 107,60 € gesammelt. Klassenlehrer Thomas Schiller und Schulleiterin Martina Mathes steuerten den Betrag weitere Spenden bei. Schließlich rundete die 10 a, die für ihre soziale Einstellung bekannt ist, den Betrag aus ihrer Klassenkasse nochmals auf 200,00 € auf.

Die DKMS war hocherfreut über diese Entwicklung und so kam mit Daniel Eiber ein Vertreter der gemeinnützigen Einrichtung an die weiterführende Schule und nahm die Spende persönlich entgegen. 

Der heutige Wirtschaftsingenieur schloss vor zwölf Jahren die Wirtschaftsschule ab und freute sich auf ein Wiedersehen mit ehemaligen Lehrkräften. Die Generalsanierung des Gebäudes überzeugte ihn voll. Daniel Eiber ist für die jetzigen Schüler nicht nur wegen seines erfolgreichen beruflichen Werdegangs nach der LES (BOS, Studium) ein Vorbild für die Schüler. Er ist nämlich selbst ein Lebensretter. Er hat Anfang des Jahres 2016 einem 35 Jahre alten US-Amerikaner seine Stammzellen gespendet. Dass seine Werte genau passen, wusste die DKMS, weil sich Daniel Eiber bei der großen Typisierungsaktion für den kleinen leukämiekranken Lucas aus Waffenbrunn im Sommer 2015 registrieren und typisieren ließ.

© 2014 - 2019 Ludwig-Erhard-Schule - Staatliche Wirtschaftsschule Waldmünchen/Cham
Design und technische Realisierung: Andreas Hirsch IT-Dienstleistungen